MehrWertGarten Bundesgartenschau Heilbronn

MehrWertGarten Bundesgartenschau Heilbronn

Ausstellungsgarten auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019
Bauherren: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und Entsorgungsbetriebe der Stadt Heilbronn
Architektur: 2hs Architekten und Ingenieur PartGmbB
Ausstellungskonzeption: IDEE-N Büro für nachhaltige Kommunikation (www.idee-n.com)
Garten: Frank Roser Landschaftsarchitekten (Mitarbeit: Verena Eberhardt)
Leistungsphasen 1-5

Im MehrWertGarten werden Möglichkeiten des Recyclings verschiedener Stoffgruppen vermittelt.
Ein Pavillon dient als Eyecatcher und ist gleichzeitig Standort für die umweltpädagogischen Angebote.
Für den Pavillon und den Garten kamen wiederverwendete oder wiederverwendbare Baustoffe zum Einsatz.

Die Bepflanzung des Gartens ist aus heimischen Wildstauden und Gräsern aufgebaut, sie inszeniert das Bild einer Wildstaudenflur. Die Pflanzung musste einer ganzen Reihe von Ansprüchen genügen: Blüten während der gesamten Gartenschau von April bis Oktober, Standsicherheit auch nach Sommerregen, bodendecken, insektenfreundlich und vielfältig – vor allem aber stand nur eine extrem kurze Entwicklungszeit zwischen der Pflanzung im Dezember und der Eröffnung Mitte April zur Verfügung.

IMG_1913