Corrensstraße

Corrensstraße

Wohnbebauung und Quartiersplatz Corrensstraße
Freianlagen von neun Mehrfamilienhäusern

Bauherr: HKPE Hofkammer Projektentwicklung GmbH
Architektur: a+r Architekten GmbH (https://www.ackermann-raff.de/buero)
Ausstellungskonzeption: IDEE-N Büro für nachhaltige Kommunikation (www.idee-n.com)
Freianlagen: Frank Roser Landschaftsarchitekten (Mitarbeit: Claudia Hudjetz)
Pflanzkonzept: Ulrike Bosch Allgäustauden (https://www.allgaeustauden.de)
Realisierung: 2018-2019
Leistungsphasen 1-8

In bevorzugter Halbhöhenlage Tübingens stehen neun Mehrfamilienhäuser auf dem Gelände eines ehemaligen Max-Planck-Instituts. Den Eingang zum Quartier bildet ein neuer Nachbarschaftsplatz in Aussichtslage. Die den Straßenraum prägenden Sandsteinmauern strukturieren auch die Neubebauung, eine Abfolge von kleinen Treffpunkten und Spielecken vor den südexponierten Mauern staffelt sich den Hang hinauf. 

Privatheit in Erdgeschosswohnungen und auf den großzügigen Terrassen wird durch die breiten Staudenbeete sichergestellt, die sich rings um die Häuser ziehen.